Vita - ZKPF | Rita Steffes-enn | Zentrum für Kriminologie Polizeiforschung

Vita | Rita Steffes-enn

Kriminologin (M. A./Univ.) Rita Steffes-enn

Hochschullaufbahn

  • Promotion am Insitut für Rechtspsychologie der Universität Bremen (Promotionskolloquium im Juli 2020 - coronabedingte Verzögerung möglich)
    Thema der Dissertation: Funktionalität der Gewalt gegen Polizei aus Täterperspektive
  • abschlossenes Studium der Kriminologie (M. A./Universität Hamburg)
    Thema der Masterarbeit: Gewalt gegen Polizei aus Sicht der Täter
  • abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit (Dipl./FH Koblenz)
    Thema der Diplomarbeit: Soziale Arbeit im Jugendstrafvollzug. Eine Gegenüberstellung der Jugendstrafanstalten Wittlich und Schifferstadt sowie der Jugendanstalt Hameln am Beispiel der Behandlung jugendlicher Sexualstraftäter

Kriminologische Schwerpunkte

  • Kriminaltherapie (langjährige ambulante und stationäre Berufserfahrung)
  • Gewaltdelinquenz (einschließlich Intimpartnergewalt und Kindesmisshandlung)
  • Sexualdelinquenz
  • Stalking

Publikationen

Kriminologische Forschung

  • Täternarrative / Täterdenken
  • Entwicklungswege einer "Pädophilen Identität"
  • Kinderpornograife / sexuelle Missbrauchsabbildungen, sexueller Kindesmissbrauch & Online-Kontakte
  • Polizei & Gewalt
  • Linksextremismus
  • Preisträgerin der Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie (GiwK) für herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten an deutschsprachigen Hochschulen

Frühere berufliche Ausbildung

  • ehemalige Polizeibeamtin des Landes Rheinland-Pfalz (1987-1991)

Zentrum für Kriminologie & Polizeiforschung

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.