Vita - ZKPF | Rita Steffes-enn | Zentrum für Kriminologie Polizeiforschung

Vita | Steffen Theel

Steffen TheelAkademischer Werdegang

  • Bachelor of Arts in Soziale Arbeit an der Hochschule-Neubrandenburg (Mobbing und Cybermobbing im Kindes- und Jugendalter)
  • Master of Arts in Soziale Arbeit an der Hochschule Neubrandenburg mit Spezialisierung „Organisationsentwicklung und Inklusion“ („Inwieweit ist der Inklusionsgedanke mit Psychotherapie kompatibel?“)
    Neben des Masterstudiengangs Approbationsausbildung im Bereich der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit verhaltenstherapeutischen Schwerpunkt

Aktuell

  • Promotion zum Thema „Periculärer sexueller Sadismus und Risikofaktoren im Kindesalter“

Beruflicher Werdegang

  • Sozialpädagogische und anschließende psychotherapeutische Tätigkeit in einer vollstationären therapeutischen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit den Teilbereichen: Asylsuchende minderjährige Flüchtlinge, Erziehungsstellen, therapeutisches Einzelwohnen, Begleitung und Beratung von Projektstellen.
  • Offene Jugendarbeit (Straßensozialarbeit)
  • Berater in einer Elter- und Familienberatungsstelle
  • Ehrenamtliche Tätigkeit in einem Übergangshaus für obdachlose Männer in Berlin

Aktuelle Tätigkeit

  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut in der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Klinikum Frankfurt (Oder) in den Bereichen Tagesklinik, Psychiatrische Institutsambulanz und Konsildienst.
  • Privatpsychotherapeutische Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie - Dozententätigkeit am MAPP-Institut (Magedeburger Ausbildungsinstitut für Psychotherapeutische Psychologie)
  • Aufbau einer Sprechstunde für sexuell grenzverletzende Kinder und Jugendliche in der Psychiatrischen Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche in Rüdersdorf bei Berlin

Zusatzqualifikationen

  • Hypnotherapie am IEK in Berlin
  • Entspannungstherapie am IVT-Lübben
  • ASAT-Trainer
  • AIM-2 Zertifizierung
  • Fortbildung zu Diagnostik und Behandlung von dissoziativen Störungen im Kindes- und Jugendalter

Zentrum für Kriminologie & Polizeiforschung