Dr. Steffes-enn, Rita (D) - ZKPF | Dr. Rita Steffes-enn & Steffen Theel | Zentrum für Kriminologie Polizeiforschung

Rita Steffes-ennRita Steffes-enn studierte Kriminologin (M. A./Univ.) und promovierte zur Funktionalität von Gewalttaten aus Tätersicht am Institut für Psychologie der Universität Bremen, Arbeitsgruppe Rechtspsychologie. Der Schwerpunkt der Dissertation lag auf Gewalttaten zugrunde liegenden zwischenmenschlichen Bedürfnissen und den Bedürfnissen gemäß des Good Lives Models.

Die kriminaltherapeutische Arbeit mit Stalkern, Sexual- und Gewalttätern sowie Umgang mit betrügerisch-manipulativen und psychopathischen Klient*innen sind Spezialgebiete von Rita Steffes-enn. Sie arbeitete bereits mit strafunmündigen übergriffigen Kindern, insbesondere aber mit jugendlichen und erwachsenen Tätern*innen, die überwiegend dem sogenannten Hochrisikobereich zugeordnet wurden. Diesbezüglich verfügt sie über eine fast 30-jährige Berufs- und Leitungserfahrung in stationären und ambulanten Institutionen. Vor ihrem ersten Studium der Sozialen Arbeit war Rita Steffes-enn bis 1991 als ausgebildete Polizeibeamtin tätig. Inzwischen ist sie regelmäßig mit kriminalprognostischen Gutachten im Kontext familiengerichtlicher Verfahren betraut.

Neben der Kriminaltherapie sind die weiteren Tätigkeitsfelder von Rita Steffes-enn die Forschung, Fachautorinnentätigkeit, freie Lehre auf nationaler und internationaler Ebene, Fallberatung sowie Gutachtenerstellung und Clearings im Bereich Kriminaltherapie und -prävention. Darüber hinaus ist sie die Ansprechpartnerin der Untergruppe "Supervision" des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes „Meme, Ideen, Strategien rechtsextremistischer Internetkommunikation (MISRIK)".

2019 war sie als Expertin in den Parlamentarischen Untersuchungsausschusses „Kindesmissbrauch“ des Landtages Nordrhein-Westfalen anlässlich der Missbrauchsfälle in Lügde bestellt. 2021 wurde sie als Mitglied in die Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs im Bistum Limburg berufen.

Ebenfalls seit 2021 ist sie u. a. als Lehrbeauftragte an dem Würzburger Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie e. V. tätig und dort für die Unterrichtung der in Ausbildung befindlichen Psychotherapeut*innen zum Thema "Besonderheiten der Psychotherapie von Straftätern" zuständig.

Die kriminologischen Schwerpunkte von Rita Steffes-enn liegen im Bereich Sexual- und Gewaltdelinquenz einschließlich entsprechender Cyberkriminalität, insbesondere Kinderpornografie/sexueller Missbrauchsabbildungen.

Zentrum für Kriminologie & Polizeiforschung

Diese Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.